Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde

Italiano | English

Ansitz Mair am Hof

Herzstück des Museums ist der barocke Ansitz, der von der Familie von Sternbach zwischen 1690 und 1700 erbaut wurde. Der stattliche Gutshof erzählt von der Wohn- und Lebensweise des Landadels und beherbergt die umfangreichen volkskundlichen Sammlungen aus den Bereichen Volksfrömmigkeit und Volkskunst. Neben der im Originalzustand erhaltenen Hauskapelle mit einer Dauerausstellung zur Volksreligion besichtigen die Besucherinnen und Besucher die Gesindestube, eine Pfeifen-, Gurten-, Trachten- und Zithernsammlung, sehen alte Küchenutensilien und erfahren im Keller Wissenswertes über die Vorratswirtschaft eines Großbauernhofes.

Ansitz Mair am Hof

Bildergalerie

  • Gesindestube, Foto Hermann Maria Gasser
<br>© Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde
  • Schlafzimmer, Foto Hermann Maria Gasser
<br>© Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde
  • Ausstellung Kleidung, Foto Oskar Verant
<br>© Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde
  • Keller: Vorratswirtschaft, Foto Hermann Maria Gasser
<br>© Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde
  • Sammlung Glas, Foto Oskar Verant
<br>© Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde
  • Hauskapelle Mair am Hof, Foto Hermann Maria Gasser
<br>© Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde
  • Sammlung Volksreligion: Figur der hl. Notburga
<br>© Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde
  • Volutengiebel Eingangstor, Foto Hermann Maria Gasser
<br>© Südtiroler Landesmuseum für Volkskunde